Druck & Verpackung

Lösungen finden, Abläufe optimieren, Instruktion und Standardisierung.

Prozesse dokumentieren und Qualität sichern.

Technische Beratung und Vertrieb Verpackungsindustrie

Offsetdruck I Tiefdruck I Digitaldruck I UV InkJet

Eine Verpackung soll vornehmlich die Ware selbst vor Umwelteinflüssen, Beschädigung, Verunreinigung und (Mengen-)Verlust schützen. Daneben schützt sie auch die das Material handhabenden Menschen vor Verletzungen, z. B. bei scharfkantigen, spitzen oder giftigen Gegenständen. Weiterhin werden das Transportmittel, die Umwelt und die anderen Waren vor Beschädigungen etwa durch auslaufende Flüssigkeiten geschützt. Ein weiterer Aspekt ist die Konservierung von Lebensmitteln, zum Beispiel durch luftdichte oder -leere Verpackungen. Der Einsatz aseptischer Abfülltechniken, sterilen Befüllens, von Schutzgas- oder Vakuumverpackungen sind gängige Methoden.

 

Durch entsprechende Gestaltung der Verpackung (Verschlüsse, Versiegelung, Fertigpackungen) kann auch ein größerer Schutz vor Manipulationen und Diebstählen erreicht werden.

Die Entscheidung für eine bestimmte Verpackung dient heutzutage mehr denn je der möglichst schnellen und einfachen, erinnerbaren, nachhaltigen Identifikation eines Produktes auf dem Markt. Sie muss die sogenannte Persönlichkeit des Produktes und der betroffenen Marke vermitteln und dient vor allem auch der Abgrenzung zu Konkurrenzprodukten. Die Vermittlung eines Zusatznutzens (engl. Unique Selling Proposition) ist eine weitere wichtige Kommunikationsfunktion der Produktverpackung.

 

Durch die Verkaufsverpackung kann der Käufer ein Produkt erkennen, sei es am Namen, am verwendeten Firmenlogo oder an Farbe oder Form der Verpackung. Eine ansprechende Verkaufsverpackung kann den Verkauf und damit den Absatz eines Produktes fördern, steigert also den Erlös und bei einer entsprechend positiv ausgeführten Kalkulation auch den Gewinn des entsprechenden Verkäufers. Darüber hinaus kann sie neue Kunden gewinnen, was wiederum die erzielten Erlöse und damit unter Umständen auch wieder den Gewinn steigern kann. Eine Verkaufsverpackung vermittelt in der Regel den ersten und damit kaufentscheidenden Eindruck.

Quelle: Wikipedia

Quelle: http://www2.kba.com/gb/news/detail/article/leyprint-specs-kba-rapida-105/

Quelle: KAT AG, Thayngen

Rotationstiefdruckmaschine Cerutti Chorus B


Wissenswertes über UV INKJET - Werbemitteldruck für alle Fälle

Die Vielfalt der Bedruck- und Werkstoffe (Substrate).

Aluminium, Karton, Acryl, Glas, Schiefer, PP und PE als Beispiele.

Der UV-InkJet-Druck produziert gebrauchsfertige, extrem scharfe, hochwertige Drucke und ist besonders für Kleinauflagen und Einzelstücke von Produkten und deren Prototypen, für personalisierte Geschenke, Verpackungsmaterial, Souvenirs, Auszeichnungen, industrielle Spezialprodukte sowie für Etiketten, Aufkleber, Schilder usw. geeignet.

Darüber hinaus in der Lage, die Drucke mit einer Glanzstruktur zu versehen, um ihnen ein luxuriöses Finish zu verleihen.

 

Zum Beispiel der Mutoh ValueJet 426 UF, mit einer Drucktischfläche von 483 mm x 329 mm ermöglicht den Direktdruck auf Substrate bis 70 mm Stärke.

Natürlich bietet Mutoh auch den entsprechenden Drucker für LFP (Large Format Printing) an. Besonders interessant, die Kombination von starren Materialien und Rollendruck. Hier im Link.